Saisonabschlussfahrt mit Turniersieg

Für knapp zehn Tage war das Volleyball-Internat Frankfurt (VIF) im sonnigen Orlando im US-Bundesstaat Florida, um dort die Saison ausklingen zu lassen und an dem größten Volleyball-Turnier der Welt teilzunehmen. Mit Erfolg!

Denn in der Altersklasse U18 war kein Team dem VIF gewachsen. Die Mannschaft von Trainer Matus Kalny gab in acht Spielen nicht einen Satz ab und dominierte die Gegner. Im Finale wurde das Team Ocean Bay 18 Quicksilver aus Florida mit 2:0 (25-15, 25-18) bezwungen. „Das hat Spaß gemacht, jederzeit gerne wieder. Wir sind schon in Gesprächen mit dem Turnierdirektor für das nächste Jahr“, zeigte sich Co-Trainer Olaf Minter begeistert.

Die Dimensionen des Turniers waren gigantisch: 2400 Teams mit 35000 Spielerinnen und Spielern nahmen in den Altersklassen U10 bis U18 teil, die Teams kamen überwiegend aus den USA, es gab aber auch Mannsxchaften aus China, Kolumbien, Kuba, der Dominikanischen Republik, Israel, Slowenien und Deutschland. Neben dem VIF spielte beispielsweise auch ein weibliches U18-Team aus Berlin mit.

Das VIF war mit zehn Spielern in den USA, lediglich Tim Peter, Paul Henning und Luca Dierks machten die Reise nicht mit. Nach der Rückreise geht es für die meisten nun in den Nationalmannschaften weiter, ehe am 7. August die Vorbereitung auf die neue Saison, dann wieder in der 2. Bundesliga Süd, beginnt.

Infos zu dem Turnier in Orlando unter: http://www.aauvolleyball.org/

Weitere Fotos von unseren Jungs auf Facebook